Hayingen 15.11. - 17.11.2019

DIGELFELDHALLE & SCHULRÄUME
THEMA: AUFBRUCH
BETEILIGTE: CA: 35, ALTERSSPANNE 6 - 78

Der Auftakt der Heimatkarawane in Hayingen wurde von den Mitglieder*innen des Naturtheaters herzlich begrüßt. Für den dort neu entstandenen Spielclub_inklusiv, in dessen Rahmen regelmäßig niederschwellige Theaterarbeit in Hayingen angeboten wird, war das Projekt ein guter Orientierungspunkt. Aus dieser Gruppe nahmen generationsübergreifend Menschen mit und ohne körperlich/seelischer Beeinträchtigung und/oder Migrationshintergrund teil.

Beim Begegnungsabend stellte sich das musikalische Team und das Theaterteam mit kleinen eigenen Kostproben vor. Es wurde gemeinsam mit den Teilnehmenden eine Reihe musik- und theaterpädagogischer Aktivitäten gespielt. Beim gemeinsamen, sehr reichhaltigen Buffet wurde viel gelacht und erzählt. Im Verlauf des Abends wurden auf sehr familiäre Weise die Inhalte und Ziele des Projektes „Heimatkarawane“ kommuniziert.

Es gab intensive Gespräche zum Thema Heimat, wobei viele persönliche, schöne, lustige, aber auch tränenreiche und schmerzvolle Dinge erzählt wurden.
Die Eröffnung zur Performance erfolgte in mehreren Sprachen. Posaune und Schlagzeug waren eingebettet in das Ensemble aus Ud, Djembe, Cajon, Gitarre und Klavier und begleiteten sowohl Sologesang und Tanz, als auch den Chor in unterschiedlichsten Sprachen, Dialekten und musikalischen Traditionen.

DAS HAYINGER LIED
Aus der Karawanserei

Hoigna is a kloines scheenes Städtle,
wo‘s au vieles gait.

Frier warens bloß baar Häusle,
heit geits viele Leit.

Viel Vereine und a scheehs Naturtheater
brengt uns viele Leit von nah und fern.

Dass des Stedtle sich so stark verändert
Manche megets, manche net so gern.

(Auf eine traditionelle Melodie aus dem Mittelmeerraum)